Terminplan Bericht zu den Rennen in Oschersleben und Lohsa  
 
     
  zurück zu den News...  
 

ADAC Kartmasters in Oschersleben am 06.09.2014


Am 06.09.2014 gingīs zum vorletzten Lauf der ADAC Kartmasters nach Oschersleben.
In den freien Trainings am Freitag konnte Yannic die Zeiten im Mittelfeld des mit 40 Fahrern besetzten Bambini-Feldes mitgehen.
Wechselnde Witterungsbedingungen machten eine Abstimmung fürs Wochenende nicht einfach.
Das Qualifikations-Training beendete Yannic auf P 32 mit 0,9 sec auf die Pole-Position.
Dies war enttäuschend, aber auch andere gute Fahrer ``versemmelten`` das Quali und Yannic befand sich in guter Gesellschaft. In den Heats konnte Yannic sich nach vorn verbessern, was bei der Leistungsdichte nicht so einfach ist.
Das erste Heat beendete er auf P15, wurde aber nachträglich mit einer Zeitstrafe aufgrund des Verlassens des Startkoridors Belegt. Dies bedeutete P 22. Den 2. Heat auf P18.
Das Hauptrennen 1 startete Yannic aus Position 32 und beendet diesen Lauf nach harten Kämpfen auf P 25.
Das 2. Rennen startete Yannic vom Platz 25 und beendete dieses Rennen auf Platz 24.
Mehr war nicht drin, Yannic`s Rennkart hatte von unfairen Zweikämpfen keine Startnummern mehr an den Seitenkästen.


Rennen OAKC / NAKC in Lohsa am 20.09.2014


Zum letzten Rennen der OAKC Saison reiste das Kartteam Oderwitz nach Lohsa.
Dieses Rennen war eine Gemeinschaftsveranstaltung des OAKC und NAKC. Weiterhin wurde die Sachsenmeisterschaft sowie die Nord-Ost-Kart-Challenge ausgefahren.
Auch hier hatte man mit unterscheidlichen Witterungsverhältnissen zu kämpfen und man hoffte für Yannic auf Regen.
In den trockenen Trainings kämpfte man mit Vergaserproblemen und Yannic konnte sich auf seiner Heimstrecke nur Im Mittelfeld etablieren. Das Training bei nassen Bedingungen beendete Yannic mit Rundenzeiten unter den Top 3. Leider hatte der Wettergott kein Erbarmen mit Yannic und so mußte der Oderwitzer das Quali ( P 10), das Rennen 1 ( P10) und das Rennen 2 ( P10 ) bestreiten.
Zum Finalrennen am Sonntag regnete es dann und Yannic zeigte, was er drauf hat, wenn nur ums fahrerische geht.
Er fuhr ein super Rennen und beendet dies auf Platz 4. Es wäre sicher noch mehr drin gewesen, doch ein abgefangener Dreher am Start, und die Überhohlmanöver kosteten den Zwölfjährigen die nötige Zeit.
Mit 4kg Übergwicht in der Saison 2014 ist es schwer gewesen, für Yannic an seine Topleistungen aus dem Jahr 2013 anzuknüpfen.
Am 27./28.09.2014 gehtís zum letzten Meisterschaftslauf der ADAC Kartmasters nach Wackersdorf.















 
  zurück zu den News...