Terminplan Die Berichte zu den ADAC Kart Rennen in Ampfing und Kerpen  
 
     
  zurück zu den News...  
 

Rennbericht ADAC Kartmasters Ampfing

Am 22./23.6.2013 ging das Kartteam Oderwitz mit Bambini Pilot Yannic Schröer zum 3. Wertungslauf
Der ADAC Kartmasters in Ampfing an den Start.
Ziel war es, wieder in die Punkteränge zu fahren. Für Yannic war dies der 3.Start auf der anspruchvollen Rennstrecke in Bayern.
Die Zeiten in den Trainings versprachen eine gute Ausgangsituation.
Im Quali belegte Yannic den Platz 15 von 39 Startern mit 0,4 sec. Rückstand auf die Pole. Hier sieht man die Leistungsdichte Deutschlands stärkster Kart - Rennserie.
Die Heats beendete der Oderwitzer mit Platz 13 und Platz 12.
Rennen 1 und 2 wurden wieder hart, aber fair gefahren, Yannic hatte unzählige Positionskämpfe im Mittelfeld zu bestreiten, die in der Endabrechnung Platz 22 und Platz 18 bedeuteten.
Damit schrammte der 11-jährige knapp an den Punkterängen vorbei.


Rennbericht ADAC Kartmasters in Kerpen

Am 23/24/25. 08.2013 startete Yannic Schröer auf der wohl am bekanntesten Rennstrecke Deutschlands: in Kerpen.

Im Vorfeld wurde uns aufgrund der schwierigen Streckenführung mit überhöhten Körps, Bergab/Bergauf Passagen kein gutes Abschneiden prophezeit. Wer in Kerpen gut sein will, muß mindestens 1000 Runden gefahren sein.
Diese Vorankündigung bestätigte sich leider bei den Freitag und Sonnabend Sessions. Mit einem Abstand auf die schnellsten Zeiten von über einer Sekunde pro Runde fand man kein Mittel, den Speed der Spitze mitzugehen und es gab schon Befürchtungen, die Finalläufe zu schaffen.
Durch die Hilfe des Teams Solgat Motorsport noch mal am Steup des Karts gearbeitet.
Am Sonntag hatte der Wettergott kein Erbarmen mit den Fahrern. Sintflutartige Regenschauer machten den schwierigen Erftlandring in Kerpen zu einer Mut- und Fahrerstrecke.
Jetzt konnte der 11-jährige sein wahres Talent zeigen. Mit einer sensationellen Leistung schaffte Yannic mit Platz 15 ( von hinten gestartet) den Einzug in die Finalläufe.
Vom vorletzten Platz ging es ins erste Rennen. 3 Runden vor Rennende lag der Oderwitzer auf Platz 20, dann unterlief ihm ein Fahrfehler mit einem Dreher. Er fiel wieder auf den 29. Platz zurück, konnte sich aber bis zur Zielflagge auf Platz 26 verbessern.
Dieser Platz war auch seine Startposition zum 2.Rennen.
In diesem Rennen zeigte der Bambini-Pilot sein ganzes Können, pflügte durchs Feld und beendete das 2.Rennen mit dem 15 Platz, dies bedeutete einen Punkt für die Meisterschaft.
Diese beiden Rennen zeigte Yannic seine bisher stärkste Vorstellung in seiner jungen Motorsport-Laufbahn.
Wenn ihm der kleine Fehler im Rennen 1 nicht passiert wäre, wäre sicherlich ein Platz unter den Top 10 drin gewesen.

Trotz alledem konnten wir zum Ende des Renntages stolz auf den jungen Oderwitzer sein.











 
  zurück zu den News...