Terminplan Bericht zum 5. OAKC-Rennen in Belleben  
 
     
  zurück zu den News...  
 

5. Rennen des OAKC in Belleben




Am 12.08.2012 startete das Kartteam Oderwitz mit Ihrem Bambini-Piloten Yannic Schröer in die 2.Saisonhälfte des Ost-Deutschen-ADAC-Cup.

Mit hohen Erwartungen reiste das Team an die Rennstrecke in Belleben in Sachsen Anhalt.
In den freien Trainings konnte Yannic sein Können beweisen und er konnte sich unter den 3 schnellsten Piloten etablieren.
Dieses mal blieb man vom Pech verschont und man konnte das Rennkart gut für den Renn-Sonntag abstimmen.
Im 1. gezeiteten Freien Training fur Yannic die 3.schnellste Zeit. Zum Qualifing lief bis Mitte der Session alles wie geplant, bis sich 2 andere Piloten in Yannics Windschatten setzten, und Ihn zum Ende des Quali’s auf Platz 4 verdrängten.
Dieser strategische Fehler kostete Ihn 2 Startplätze. Aufgrund des hohen Sicherheitssitzes der Bambini’s konnte der junge Oderwitzer die 2 Kontrahenten nicht sehen, daher trifft Ihn auch keine Schuld.

Im Rennen entbrannte ein Dreikampf um den Platz 2, der sich erst in der vorletzten Runde entschied.
Mit einem gewagten Überholmanöver wollte sich Yannic innen vorbeibremsen, kam aber mit den inneren Rädern ins Gras und hatte dadurch auf der langen Start-Ziel-Geraden mit verschmutzten Slicks Nachteile betreffs der Traktion und des Grip.
So konnte der zu überholende Kontrahent auf der Außenlinie Yannic ausbeschleunigen.
In der am Ende der Start-Ziel-Geraden folgenden 180° Kurve, welche mit Vollgas durchfahren wird, fuhr der dahinterliegende Fahrer Yannic auf den Heckauffahrschutz. Nur mit Mühe und fahrerischem Können konnte der 10jährige sein Rennkart unter Kontrolle halten. Bei Spitzengeschwindigkeiten um die 90 km/h war diese Aktion nicht ungefährlich.
Aufgrund dieses Vorfalls fehlte Yannic der Speed auf der folgenden langen Berg-Auf Passage, und ein weiterer Pilot nutze diesen Nachteil aus.
Zwar kämpfte sich Yannic wieder an das Pulk heran, nur leider ging Ihm die Zeit aus.
Am Ende stand Platz 6 in der Gesamtwertung, für den kleinen Oderwitzer war es enttäuschend, da mehr drin gewesen wäre.

Das Team um Jens Grünwald und Volker Gründer sehen in Ihrem jüngsten Piloten das Potenzial, wenn alles nach Plan läuft.
Yannic hat dieses Wochenende keine Fehler gemacht, das Ergebnis verfälscht seine guten Leistungen.






























 
  zurück zu den News...